Yellow Fire Garnelen - Steckbrief

Yellowfire Garnelen sind, wie auch die Redfire Garnelen, eine sehr einfach zu haltende Garnelenart. Diese gelben Garnelen stammen aus China und sind erst seit wenigen Jahren in Deutschland im Handel. Die gelbe Farbe wird mit zunehmendem Alter der Yellow Fire Garnelen intensiver.

Yellow Fire Garnele Yellowfire Garnelen Gelbe Garnelen

Haltung und Pflege der Yellow Fire Garnelen

Die Haltung der Yellow Fire Garnelen ist relativ einfach. Man benötigt lediglich ein kleines Aquarium (ab 25 Liter) mit Beleuchtung.

Der Bodengrund kann nach gefallen gewählt werden. Ich emfehle aber ein relativ feines, dunkles Aquarienkies. Die gelben Garnelen kommen auf dunklem Untergrund besonders gut zur Geltung. Aber auch auf Quarzsand lassen sich die Yellow Fire Garnelen halten. Lediglich kunststoffummanteltes Kies sollte nicht verwendet werden, da derartiges Kies meist Stoffe an das Wasser abgibt, auf die Garnelen sehr empfindlich reagieren.

Ein Filter ist auf jeden Fall notwenidig, da ein filterloses Becken sehr viel Erfahrung voraussetzt. Filterlose Becken sind nur für ausgesprochene Experten geeignet. Für alle anderen ist ein Filter Pflicht. Bei kleineren Becken hat man die Wahl zwischen einem gewöhnlichen Innenfilter, der mit einem Damenstrumpf überzogen ist und einem Mattenfilter. Weitere Informationen zur Filterung von Garnelenaquarien finden sie hier Filterung des Garnelenaquarium.

Ein Aquarienheizer wird nicht unbedingt benötigt, da Yellow Fire Garnelen auch tiefere Temperaturen vertragen. Eine Zimmertemperatur ab 18 Grad ist vollkommen ausreichend. Die optimale Haltungstemperatur von Yellow Fire Garnelen beträgt 22-23 Grad. Meist erreicht man dies bei einem Aquarium in Wohnräumen (bei ca 20 Grad) automatisch, da die Aquarienbeleuchtung das Wasser auch noch etwas erwärmt.

Yellow Fire Garnelen lieben Pflanzen

In einem Aquarium sind meiner Meinung nach Pflanzen Pflicht. Speziell das Garnelenaquarium sollte dicht bepflanzt werden. Yellow Fire Garnelen, die in pflanzenreichen Aquarien gehalten werden sind prächtiger gefärbt, robuster und vermehrungsfreudiger. Auch die Anfälligkeit gegen Krankheiten ist in Aquarien mit vielen Pflanzen geringer, aber vor allem fühlen sich die Yellow Fire Garnelen in pflanzenreichen Becken viel wohler, was man täglich beobaten kann. Als Halter der gelben Garnelen sollten es wir uns zur Aufgabe machen den Wirbellosen ein zu Hause zu schaffen, in dem sie sich wohl fühlen. Dieser Punkt sollte stehts im Mittelpunkt unseres Bemühungen stehen.

Bei der Auswahl der geeigneten Pflanzen für die Yellow Fire Garnelen gibt es zahlreiche Dinge, die man beauchten sollte. Eine Auswahl an Pflanzen und Tipps zum Pflanzenkauf, sowie Empfehlungen von Pflanzen, die gut aufeinander abgestimmt sind findet man hier Pflanzen im Garnelenaquarium

Garnelen und Pflanzen

Futter für die Yellow Fire Garnelen

Die Yellow Fire Garnelen ernähren sich in der Natur hauptsächlich von Algen und Mulm. Dies sollte man auch bei der Fütterung im Aquarium beachten. Man sollte sehr darauf achten, dass das Futter der gelben Garnelen einen hohen pflanzlichen Anteil hat. Meine Empfehlung sind die Futtersorten Novo Prawn (JBL) und Algenchips (Wafers). Diese Futtersorten haben gegenüber Welstabletten den Vorteil, dass sie sich im Wasser nicht auflössen. Auch wenn sie mal etwas länger im Becken liegen belasten dieses Futter das Wasser bei weitem nicht so stark wie Welstabletten. Neben diesen Futtersorten können noch gekochte Paprika und Karotten gegeben werden.

Garnelen und Futter

Bei der Fütterung sollte man stets darauf achten, dass man die Yellow Fire Garnelen extrem sparsam füttert. Man sollte nur so viel füttern, wie die gelben Garnelen in einer Stunde fressen. Es hat sich gezeigt, dass es von Vorteil ist, wenn man den Yellow Fire Garnelen nur alle zwei oder sogar nur alle drei Tage Futter anbietet. Dabei aber immer nur ganz geringe Mengen.

Tipp: Ich habe in jedem von meinem Garnelenbecken einige Posthornschnecken. Dies hat den Vorteil, dass das Futter, falls man mal etwas zu viel ins Aquarium gibt, von diesen verspeisst wird, wenn die Yellow Fire Garnelen satt sind. Man kann dadurch das Aquarium immer schön sauber halten und die Wasserbelastung minimieren. Zudem gibt es sehr schöne Posthornschnecken in den Farben rosa und blau die nicht nur nützlich, sondern auch recht hübsch aussehen.

Blaue Posthornschnecken Rosa Posthornschnecken

Vergesellschaftung der Yellow Fire Garnelen

Da die Yellow Fire Garnelen sehr friedliche Garnelen sind, ist eine Vergesellschaftung mit vielen anderen Garnelenarten möglich. Man kann diese gelbe Garnelen auch problemlos in Gesellschaftsbecken halten, wenn keine sehr grossen Fische, die den gelben Garnelen nachstellen vorhanden sind. Mit Guppies, Platies, Panzerwelsen, Antennenwelsen und Glühlichtsalmlern habe ich gute Erfahrungen gemacht. Nur anfangs gibt es Verluste, bis sich die Fische an diese gelben Garnelen gewöhnt haben. Doch schon nach einer kurzen Zeit teilen sie sich das Aquarium mit den Yellow Fire Garnelen.

Vermehrung der Yellow Fire Garnelen

Wenn es den Yellow Fire Garnelen in ihrem zu Hause gut gefällt, vermehren sie sich meist recht schnell. Natürlich nur wenn keine Fressfeinde wie Fische vorhanden sind. Ein erwachsenes Weibchen bekommt ca alle 6 Wochen 20-40 Junggarnelen. Bei gut eingelaufenen Aquarien brauchen die gelben Junggarnelen nicht extra gefüttert werden, sie finden genug Mulm um sich ernähren zu können.

Kaufen von Yellow Fire Garnelen

Yellow Fire Garnelen sind eine relativ junge Garnelenart. Die gelben Garnelen sind zwar inzwischen erbfest, doch sollte stets weiter selektiert werden um die gelbe Farbe zu intensivieren. Aus diesem Grund ist es bei einem Kauf wichtig, dass man die Yellow Fire Garnelen von einem Züchter und nicht von einem "Halter" oder "Händler" erwirbt. Bei den Yellow Fire Garnelen gibt es nach meinen Erfahrungen sehr grosse Qualitätsunterschiede. Manche Yellow Fire Garnelen, die in Zoohandlungen oder Kleinanzeigenportalen angeboten werden sind leicht gelb. Andere wiederum sind sehr intensiv gelb gefärbt. Manch ein Käufer hat sich schon gewundert, dass der Nachwuchs von seinen intensiv gelben Yellow Fire Garnelen sehr blassgelb bis überhaupt nicht gelb gefärbt war. Jedoch sollten Tiere nicht ausschliesslich nach ihrer Farbe beurteilt werden, auch Vitalität, Körperbau und Proportionen sollten eine Rolle spielen.

Ich züchte schon seit längerer Zeit Yellow Fire Garnelen und selektiere die gelben Garnelen regelmässig. Aus diesem Grund habe ich mir mittlerweile einen Zuchtstamm aufgebaut, der sehr überdurchschnittliche, intensiv-gelb gefärbte Garnelen enthält. Auch die Männchen, die meist ziemlich blass gefärbt sind haben in meinem Zuchtstamm eine schöne gelbe Farbe. Durch die Selektion, über mehrere Generationen, konnte ich mir einen Zuchtstamm aufbauen, der auch überdurchschnittliche Jungtiere hervorbringt. Ich gebe regelmässig Nachwuchs von meinem Zuchtstamm ab. Weitere Informationen dazu finden sie in meinem Shop.

Garnelenkauf ist Vertrauenssache

Da wir auch häufiger Garnelen zukaufen und dabei stets auf die Qualität achten haben wir inzwischen unseren Favourit als Partnershop gewonnen.
--> Zum Partnershop Garnelio
Gute Qualität, Lebendankunftsgarnantie, toller Service und günstige Preise

Info:

GH: 3 bis 30
KH: 1 bis 15
PH: 6-8
Temperatur: 16-30 Grad
Erreichbare Größe: bis 3cm

--> Redfires für nur 0,99€

Redfire Garnelen

Anfängergarnele:

Auch für Anfänger ist die Redfire Garnele ideal. Die Haltung lässt sich [ ... ]