Redfire Garnelen
Schnecken im Garnelenaquarium

Schnecken im Garnelenaquarium

Gefunden auf: https://www.redfire-garnelen.de/haltung/was-tun-gegen-schnecken-im-garnelenaquarium/

Das Wichtigste in Kürze

  • Schnecken werden meistens über Pflanzen eingeschleppt
  • Raubschnecken fressen andere Schneckenarten
  • Zwergkrebse haben Schnecken ebenfalls auf ihrem Speiseplan stehen
  • Schneckenfallen sind für Garnelen ungefährlich und helfen eine Plage zu beseitigen
  • das Absammeln von Schnecken ist mühsam, aber effektiv
  • zu viel Futter im Becken ist die Hauptursache für eine Schneckenplage
  • in Maßen sind Schnecken im Aquarium aber sogar nützlich
  • Schnecken reinigen das Aquarium von Algen, Futterresten und toten Mitbewohnern

Woher kommen die Schnecken?

Schnecken können auf verschiedenen Wegen ins Aquarium gelangen. Meistens sitzen sie unter Pflanzenblättern oder ihr Laich klebt daran. Dies ist nicht komplett zu verhindern.

Sie können aber Ihren Pflanzenhändler fragen, ob er schnecken-freie Pflanzen verkauft. Dazu zählen zum Beispiel In-Vitro-Pflanzen. Wenn Sie Pflanzen aus anderen Aquarien einsetzen, in denen bereits Schnecken leben, ist es fast unvermeidbar, keine Schnecken einzuschleppen.

Schnecken über Aquariumeinrichtung

Schnecken können ebenso über Wurzeln, Dekorationen oder Filter eingeschleppt werden, wenn Sie diese aus einem bestehenden Becken wieder verwenden.

4 Möglichkeiten die Schnecken zu bekämpfen

Eine Schneckenplage ist natürlich ärgerlich. Vor allem, wenn sie überhand nimmt. Dennoch gibt es ein paar einfache Möglichkeiten, die kleinen Plagegeister zu bekämpfen.

Raubschnecken

Eine der bekanntesten Methoden ist das Einsetzen von Raubschnecken, auch Helenas genannt. Dies ist eine Schneckenart, die sich in der Regel nicht vermehrt. Gleichzeitig frisst sie andere Schneckenarten.

Aber Achtung: Raubschnecken machen auch keinen Halt vor den Schneckenarten, die Sie vielleicht freiwillig in Ihrem Aquarium halten. Sollten Sie also zum Beispiel Rennschnecken halten, werden diese ebenfalls nach kürzester Zeit vernichtet.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Raubschnecke – Clea helena

Preis: ca. 1,99 G Jetzt bei Garnelio.de ansehenzu Garnelio
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Zwergkrebse

Zwerg- und auch Flusskrebse fressen sehr gerne Schnecken aller Art. Da sich die meisten Zwergkrebse optimal mit Garnelen vertragen, ist dies eine gute Lösung für eine Schneckenplage im Garnelenaquarium. Aber auch hier gilt, dass die Zwergkrebse nicht unterscheiden, ob Ihnen manch eine Schneckenart gefällt. Alle Schnecken sind Delikatessen.

Unsere Empfehlung

Unsere Empfehlung

Schneckenfalle

Auch als sehr effektiv haben sich Schneckenfallen erwiesen. Diese sind auch in der Garnelenhaltung einsetzbar. Jedoch sollten Sie darauf achten, dass die Falle so aufgebaut ist, dass die Schnecken das Futter in der Falle nicht erreichen können.

So verfangen sich die Schnecken in der Falle und können dann bequem abgesammelt werden. Die Erfahrungen mit solchen Fallen zeigen, dass sich die Garnelen nur sehr selten in solchen Fallen verfangen.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Schneckenfalle

Preis: ca. 14,99 G Jetzt bei Garnelio.de ansehenzu Garnelio
(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Absammeln

Natürlich können Sie die Schnecken auch direkt von Hand absammeln. Dies ist zwar zunächst mühsam, meistens aber sehr effektiv. Als Hilfsmittel können Sie zum Beispiel eine Gurkenscheibe für eine Weile ins Wasser legen.

Nach kürzester Zeit sitzen die Schnecken auf der Gurke und können so leichter entfernt werden. Garnelen, die sich ebenfalls auf der Gurke versammelt haben, werden beim Herausheben aus dem Wasser abspringen.

Tipp

Sie können natürlich auch mehrere Varianten miteinander kombinieren, um einen schnellen Effekt zu erwirken.

Wie kommt es zu einer Schneckenplage?

Wenn Sie sich ein paar Schnecken über Pflanzen eingeschleppt haben, muss dies noch lange keine Plage bedeuten. Zu einer Plage werden Schnecken erst, wenn sie sich übermäßig vermehren. Dazu kommt es zum Beispiel durch zu viel Futter im Becken, viele abgestorbene Pflanzenteile oder auch Algen im Aquarium.

Sie können einer Schneckenplage also vorbeugen, indem Sie immer nur wenig Futter ins Becken geben. Entnehmen Sie Futterreste aus dem Aquarium und säubern Sie es immer wieder gründlich.

Schauen Sie sich neue Pflanzen vor dem Einsetzen gut an, eventuell können Sie bereits vorher Schnecken absammeln.

Sind Schnecken gefährlich für meine Garnelen?

Sie müssen sich aber gar keine Sorgen machen, wenn ein paar wenige Schnecken im Garnelenaquarium auftauchen. Schnecken bilden keine Gefahr für Garnelen. Solange Sie auf die Hygiene- und Futterregeln im Garnelenbecken achten, werden sie sich nur langsam vermehren.

Letztendlich schadet auch eine Schneckenplage den Garnelen nicht. Jedoch sieht diese meistens nicht schön aus und macht Arbeit.

Sind einige Schnecken im Garnelenaquarium sogar nützlich?

Tatsächlich sind Schnecken im Aquarium sogar nützlich. Sie fressen Pflanzen- und Futterreste auf und reinigen so das Becken. Besonders nützlich erweisen sich Schnecken bei der Reinigung von Scheiben. Sie fressen die Algen von den Scheiben runter und sorgen für einen klaren Durchblick.

Sogar verstorbene Garnelen oder Fische werden von ihnen verspeist. Sie sind also ein willkommener Aufräumtrupp, auch für ein Garnelenaquarium.

Unsere Empfehlung: 3 leicht zu pflegende Anfängergarnelen

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Garnelen online kaufen

Über 200 Wirbellosen-Arten
Lebendankunft garantiert
Hervorragende Preise

Alle anzeigen